Projekt

TEER an der RWTH Aachen
Entwicklung und Optimierung von technischen Verfahren

In Kooperation mit dem Institut TEER (Technologie der Energierohstoffe) an der RWTH Aachen sollte Stroh verbrennungstechnisch zum konventionellen Brennstoff hin optimiert werden. Als bedeutender erneuerbarer Energieträger kann Stroh als Pellet-Grundstoff in der klassischen Feuerungstechnik in Heizkraftwerken und Kleinfeuerungsanlagen modifiziert eingesetzt werden. In einem vierjährigen Forschungszeitraum wurden das Energieaustrags- und Emissionsverhalten unterschiedlicher Modifizierungen und Konfektionierungen im

Versuchsstand analysiert.

 

Ausgangssituation, Maßnahmen und Ergebnisse:

Ausführliche Informationen zum mehrjährigen Projekt übersenden wir Ihnen gerne auf Anfrage.

 

Das Vorhaben wurde aus dem operationellen Programm „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ 2007–2013 in NRW ausgewählt und wurde durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.